Informationen für Autor/innen

 

„Resonanzen“ E-Journal für biopsychosoziale Dialoge in Psychotherapie, Supervision und Beratung beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Theorie und Praxis von psychotherapeutischen Verfahren und angrenzenden Professionen und Fachdisziplinen. Die einzelnen Ausgaben widmen sich jeweils einem Schwerpunktthema (siehe: Call for Papers), in dem mehrperspektivische Sichtweisen von ExpertInnen aus unterschiedlichen Feldern zusammengeführt werden. Zusätzlich ergänzen Grundlagenartikel, fallweise Essays und Interviews sowie Rezensionen die einzelnen Ausgaben.

Die Zeitschrift steht in der Tradition des neuen Integrationsparadigmas und sieht sich als diskursive schulenübergreifende Plattform zur Weiterentwicklung von Theorie, Praxis und Forschung in Psychotherapie, Supervision und Beratung. Aufgrund dessen sind auch Einreichungen von AutorInnen verschiedenster psychotherapeutischer Verfahren, Supervisions- und Beratungsansätzen sowie der psychotherapeutischen und psychosomatischen Medizin ausdrücklich willkommen. Voraussetzung dafür ist, dass alle AutorInnen bereit sind, Unterschiede, differentielle Ansätze und Vorgehensweisen dialogisch zu diskutieren sowie wertschätzend nebeneinander bestehen zu lassen, ohne dabei den kritischen Blick zu verlieren oder allfällige Gemeinsamkeiten zu übersehen.

Beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Manuskriptgestaltung.